Das verbindet die alte Keltenstadt
mit dem
Süden!


Wenn es um mediterrane Lebensart geht, und um schöne Stunden, um „Dolce Vita“,
... dann ist man in Hallein immer richtig:

Die Italienische Nacht am
4. August 2007 in der Halleiner Altstadt

Die Lust an der
mediterranen Lebensart,
den mediterranen Gaumenfreuden, die feinen italienischen Weine, und die Freude am Feiern mit Freunden!

Die Links
zu den Reportagen

Die Eröffnung  
Der Italienische Markt  
Der Überblick  

Höhepunkt der Italienischen Tage in Hallein:

Die "Italienische Nacht" am 4. August 2007
in der Keltenstadt

Hallein mutierte im Sommer 2007 wieder zur nördlichsten Stadt Italiens. Was was faszinierte die Menschen an der Italienischen Nacht in Hallein?

Ist es die Musik die aus allen Regionen Italiens kommt? Sind es die Vignaioli - die Winzer, oder die Mercanti - die Markthändler, die Pizzabäcker, ist es der Prosciutto, oder sind es die vielen „Sapori“ , die Düfte und Geschmäcker, die den Süden zu uns brachten? Ist es die gute Laune, die in der Stadt auch Mal bei Regenwetter herrscht in der Kleinstadt, die mit ihren Fassaden, Gassen und Plätzen so italienisch anmutet?

Maurizio Florida und die Gruppe "Cosa Nostra", Copacabana, Albewrto und Silvia und Mario.

Über Musik, Teilnehmer, Künstler und alles was am
italienischen Markt geboten wird:

Näheres hier

Wie sah es dieses Jahr mit dem Wetter aus?
Alles schien laut ORF Wettervorausschau möglich.
Die Tageshöchsttemperatur pendelte sich bei 22 Grad ein. Sonnig bis leicht bewölkt, in der Nacht fiel das Thermometer doch auf 14 Grad.

In den vergangenen dreizehn Jahren gab es Hitze bis zu 36 Grad im Schatten, aber auch Schlechtwetter wie in den vergangenen zwei Jahren (auch das konnte dem Zuspruch der Gäste nicht so wirklich was anhaben).

Das Wetter in den vergangenen 14 Jahre Italienische Nacht

Kein Parmesan-Laib zu schwer!



Für Peppino aus Kalabrien hing keine Salami zu hoch.



Il Cantattore begeisterten und verwirrtend das Publikum

........ weiter zum italienischen Markt

Hallein wünscht allen Besuchern der Italienischen Tage einen angenehmen Aufenthalt, viel Freude und Vergnügen.
Bis zum nächsten Jahr!

Alois Frauenhuber
Organisation