31.7- 1. August „Italia in Hallein“

Von der nördlichsten Stadt Italiens
hinter den Alpen

Ein Überblick Italienische Tage und Italienische Nacht

Aus dem Regionalmedium "Hallo-Hallein" August 2007 - von Alois Frauenhuber
„Il Cantattore“kommen

Die Straßenmusikanten aus Bologna

Die Cantattore ziehen durch die Stadt. Mit Liedern aus dem Leben. Cantattore, das ist ihre Art in den Straßen zu singen, musizieren und spielen.



Spielen und singen heißt erzählen mit Liedern. Über die Mühsal harter Arbeit und dem Leben in fremden Ländern. Von den Freuden des Lebens, von fröhlichen Stunden. Von der Liebe und der Treue, und vom Seelenschmerz. Sie singen von der Lust zu Tanzen und laden alle dazu ein. Sie lassen den Gefühlen freien Lauf, schreien alles was auf dem Herzen liegt in die Welt hinaus.

Zerotheatro aus Bologna hat diese alte Form des Cantattore, für sich neu entdeckt. Aus alter Tradition haben sie eine moderne neue Kunstform geschaffen. Es ist Music „a cappella“, Pantomime, Commedia dell’arte, Improvvisation. Das alles ist Cantattore mit der sie das Publikum durch alle Regionen ihres Landes führen.

Ein seltenes Schauspiel. Mein Tipp: anschauen ab 17 Uhr in den Straßen der Halleiner Altstadt.











Copacabana

Copacabana und ihr Konzert am Florianiplatz mit Liedern von Celentano, Zucchero, Vasco Rossi, Lucio Dalla und Andrea Bocelli.

Grazia Lanzoni

Seit Jahren bringt die Sängerin mit ihrer Gruppe die Herzen ihres Publikums zum swingen.

Wenn es um mediterrane Lebensart geht, und um schöne Stunden im Kreise von Freunden, dann ist man in Hallein genau richtig.

Denn Hallein mutiert jedes Jahr im Sommer zur nördlichsten Stadt Italiens. Die alte Keltenstadt lädt bereits seit 14 Jahren zu den Italienischen Tagen. Mit der wohl berühmtesten aller Nächte, der „Italienischen Nacht“ am 4. August und zum traditionellen „Italienischen Markt“ vom 3.- 5. August.

Die Altstadt von Hallein bietet mit ihren erzbischöflich geprägten und venezianisch anmutenden alten Fassaden, Gassen und Plätzen den idealen Rahmen für mediterranes Lebensgefühl, so wie wir es an Italien lieben.

Die Eröffnung

Am 31. JUli beginnt "Bella Italia" mit dem italienischen Markt.

Der Italienische Markt

Bereits am Vormittag bringen die Vignaioli - die Winzer, und die Mercanti - die Markthändler an ihren „Bancarelle“ nicht nur herzliche mediterrane Stimmung auf den Markt. Delikat lockt, der frisch geschnittene Prosciutto aus Parma und San Daniele, die Gläser voll mit Rotwein, die würzigen Düfte von den Ständen mit Formaggio, Salami, Olivenspezialitäten, Trüffelzubereitungen und den Dolci wie es das Herz begehrt.

Der Markt zieht sich im Halbkreis um das Fest am Abend in der Altstadt.

Die Winzer kommen aus den weltberühmten Hügeln der Toscana, aus den Hügeln der Langhe im Piemont, den Colli Piacentini in der Emilia Romagna, von dort bringen sie auch die typischen Risottospezialitäten mit. Die Winzer kommen auch aus dem Veneto und den Colli Orientali in Friaul.

Aus Sardinien bringen sie den berühmten echten sardischen Pecorino, frisch vom Laib wird der geschnitten. Oder den Mozarella, der direkt vor Ort hergestellt wird und gleich verkostet werden kann. Alles so echt und original, dass sich italienische Gäste in Hallein wie zu Hause fühlen.

Die Italienische Nacht

Samstag Punkt 16 Uhr zieht die Banda Fagagna, eine tradizionale Musikkapelle mit mehr als 50 Pauken und Trompeten durch die Stadt. Ein Augen- und Ohrenschmaus der besonderen Art, der man sich nicht entziehen sollte. Bald schon strömt Pizzaduft durch die Gassen. Man spürt den Zauber der italienischen Nacht

Samstag ab 17 Uhr ziehen die Cantattore So wie in Süditalien durch die Stadt. Künstler, die mit ihren Liedern seit Generationen immer wieder das Publikum faszinieren.

Ab 18 Uhr beginnen die ersten Musikkruppen mit ihrem Programm Besonders freuen dürfen sich die Besucher der Italienischen Nacht über die so vielfältige Italienische Musik. Das Anbegot ist einzigartig.

Ab 20 Uhr spielen Musikanten an allen Plätzen der Stadt. Ttraditionelle Lieder, Hits von Gestern und die Schlager von Heute.

Ich wünsche viel Freude dabei,
Alois Frauenhuber,
Organisator


"Cosa Nostra" -
Die Musik ist ihre Sache

Cosa Nostra mit Sänger Maurizio Floridia spielen ab 18 Uhr am Bayrhamerplatz

Sie sind nicht nur großartige Musiker. „Cosa Nostra“ begeistern ihr Publikum mit der echten und unverfälschten Musik aus dem Süden Italiens.



Der aus Neapel stammende Sänger Maurizio Floridia bringt mit besonderer Leidenschaft sizilianische und neapoletanische Volkslieder in das populär geprägte musikalische Programm ein. Ein heißes Konzerterlebnis in der Italienischen Nacht ist garantiert. Die Musik von „Cosa Nostra“ entspricht den südlichen Lebensgefühlen: Emotionale Melodienschöpfungen mit temperamentvollem Gesang, rhythmischen Gitarren, mit Flöten, Ziehharmonika und Perkussionsinstrumenten. Die Musiker bringen immer wieder die alte volkstümliche Musik mit „Italo- Pop“ und Schlagern aus den 60-70-80er Jahren. In kleiner Formation begeisterte Maurizio schon einige Male sein Publikum in der Italienischen Nacht.

Möchten sie den Lesern des Hallo-Hallein-Magazin etwas sagen?
Bitte um Ihre Nachricht.

weiter gehts